Deutschlektoren an der Universitšt Urbino
  Filme im CLA
 


Im Monat März können Sie sich im CLA die folgenden Filme ansehen. Die entsprechenden DVDs sind dort hinterlegt.


Am Ende kommen Touristen (2007)
Regie: Robert Thalheim / deutsche Untertitel / 82 Minuten

Der 19-jährige Sven aus Berlin wollte eigentlich seinen Zivildienst in Amsterdam ableisten, findet aber nur im polnischen Städtchen Oswiecym eine Stelle. Unter dem Namen Auschwitz wurde es als größtes deutsches Vernichtungslager zum Symbol für den Holocaust. Neben seiner Arbeit an der Gedenkstätte soll sich Sven um den KZ-Überlebenden Krzeminski kümmern. Der ist von dem jungen Deutschen nicht gerade begeistert und lässt ihn das auch deutlich spüren. Als Sven sich in die Übersetzerin Ania verliebt, kriegt er einiges mit vom ganz normalen Leben in Oswiecym und versteht die Menschen, die nicht ständig die Last der Geschichte auf ihren Schultern tragen wollen. Als Ania sich für ein Stipendium in Brüssel bewirbt, beschließt Sven, alles hinzuschmeißen. Mit gepackten Koffern steht er am Bahnhof. Doch am Ende kommen Touristen, wie jeden Tag, und Sven muss sich entscheiden...


Keinohrhasen (2007)
Regie: Til Schweiger / deutsche Untertitel / 110 Minuten

Ludo ist ein Klatschreporter, wie er im Buche steht: arrogant, verantwortungslos und ein furchtbarer Schürzenjäger. Gemeinsam mit seinem Freund und Fotografen Moritz hat er es auf die Stars und Sternchen abgesehen, die ihm eine heiße Story und seiner Zeitung die auflagenstarken Schlagzeilen bringen sollen. Doch es kann nicht immer nur bergauf gehen, der Absturz ist – im wahrsten Sinne des Wortes – vorprogrammiert: Als er bei der Verlobungsfeier von Wladimir Klitschko und Yvonne Cutterfield durchs Hoteldach einbricht, wird er zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt. Um nicht ins Gefängnis zu wandern, muss Ludo 300 Stunden Sozialarbeit ableisten. Und das ausgerechnet im Kinderhort von Anna, die er während der gemeinsamen Schulzeit immer geärgert hat. Natürlich nimmt Anna genüsslich Rache an Ludo und lässt ihn seine Taten schwer büßen. Ein verbissenes Kräftemessen nimmt seinen Lauf, das – in allerbester Screwball-Manier – in einen regelrechten Geschlechterkrieg ausartet. Es kommt, wie es kommen muss: Nach einem fehlgeschlagenen Date und etwas zuviel Alkohol landen Anna und Ludo zusammen im Bett.


Soul Kitchen (2009)
Regie: Fatih Akin / keine Untertitel / 99 Minuten

Kneipenbesitzer Zinos ist vom Pech verfolgt: erst zieht seine Freundin Nadine für einen neuen Job nach Shanghai, dann erleidet er einen Bandscheibenvorfall. Als er in seiner Not den exzentrischen Spitzenkoch Shayn engagiert, kommen auf einmal auch die ohnehin schon wenigen Stammgäste nicht mehr. Und als wäre das nicht schon genug, taucht auch noch sein leicht krimineller Bruder Illias auf und bittet ihn um Hilfe. Während Zinos noch überlegt, wie er das Lokal los wird, um Nadine nach China folgen zu können, locken Musik und die ausgefallene Speisekarte immer mehr Szenepublikum an. Das "Soul Kitchen" rockt und boomt wie nie zuvor. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse.

 
  Bis heute waren schon 57791 Besucher (149184 Hits) hier!